Erweiterungen für Hosting- und Serverpakete

Ob SSL-Zertifikate, Domain Management, Content Delivery Network (CDN) oder Sync & Share – bei uns erhalten Sie unterschiedliche Erweiterungen für Ihr Hosting oder Server.

Unsere Erweiterungen auf einen Blick

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen im Bereich Hosting und Server.

SSL-Zertifikate

Machen Sie Ihre Webseite sicher

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, um die Daten Ihrer Webseiten-Nutzer zu schützen – eine davon sind sogenannte SSL-Zertifikate (HTTPS). SSL ist die Abkürzung für „Secure-Sockets-Layer“ und stellt sicher, dass alle Informationen, die durch Ihre Webseite übermittelt werden, vor dem Zugriff dritter geschützt sind. Das sind sensible Informationen wie beispielsweise Kommentare, Angaben in Formularen, Zahlungsinformationen oder Login-Daten. Zudem sind SSL-gesicherte Webseiten DSGVO-konform.

 

Wir beraten Sie bei der Auswahl des passenden SSL-Zertifikats, sorgen für die Beschaffung und eine serverseitige Installation. Darüber hinaus unterstützen wir Sie dabei die Umstellung von HTTP auf HTTPS SEO-konform und ohne Rankingverlust durchzuführen.

  • Schützt Daten zwischen Servern
  • Sichert Ihre Identität
  • Steigert das Vertrauen
  • Erhöht die Kundenbindung
  • Betont die Seriosität
  • Verbessert das Suchmaschinen-Ranking
  • Hält die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen ein
  • Erfüllt die Sicherheitsanforderungen moderner Browser und vermeidet Warnmeldungen
Primär dient ein SSL-Zertifikat natürlich der Verschlüsselung von Daten. Das bedeutet, dass die transportierten Daten
  • bei der Übertragung von und zur Webseite Ihres Unternehmens vor unbefugten Mitlesern geschützt sind
  • während der Übertragung nicht abgefangen, geändert und dann weitergeschickt werden können
  • im Falle eines Diebstahls nicht genutzt werden können
Darüber hinaus bewirken richtig eingesetzte Zertifikate allerdings noch mehr:
  • sie sorgen dafür das Ihr Unternehmen die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einhält
  • sie vermitteln Interessenten das nötige Vertrauen, um Ihre Webseite zu besuchen, Ihre Online-Tools zu nutzen oder in Ihrem Onlineshop einzukaufen
  • sie erfüllen die Sicherheitsanforderungen moderner Web-Browser und vermeiden somit Warnmeldungen
  • sie verbessern das Suchmaschinen-Ranking

Welches SSL-Zertifikate ist das Richtige für Sie?

Mit der Art des verwendeten SSL-Zertifikats vermitteln Sie den Besuchern Ihrer Website, welchen Aufwand Sie betreiben, um ihre Daten schützen und welche Maßnahmen Sie ergreifen, um ihr Vertrauen zu verdienen. Darüber hinaus unterscheiden sich die Zertifikate im Funktionsumfang und dem Authentifizierungsniveau, das Sie bieten.

Bei Zertifikaten mit Domänenvalidierung prüft die Zertifizierungsstelle, ob der Antragsteller im Domänenverzeichnis (WHOIS) als offizieller Domänenadministrator für die betreffende Domäne aufgeführt ist und sendet eine E-Mail an die hinterlegte Adresse. Mit der Beantwortung dieser Mail ist die Validierung abgeschlossen.

 

Es werden keine Informationen zur Unternehmensidentität überprüft und somit im Zertifikat auch keine anderen Informationen angezeigt als die Verschlüsselungsinformationen. Aus genau diesem Grund bietet ein Zertifikat mit Domänenvalidierung das niedrigste Niveau an Authentifizierung.

 

Zertifikate mit Domänenvalidierung sind geeignet für private und gewerbliche Webseiten, die lediglich Formulare zur Übermittlung von Kontaktdaten beinhalten.

Bei Zertifikaten mit Unternehmensvalidierung prüft die Zertifizierungsstelle nicht nur, ob der Antragsteller im Domänenverzeichnis (WHOIS) als offizieller Domänenadministrator für die betreffende Domäne aufgeführt ist, sondern auch, ob das Unternehmen und die Person, die das Zertifikat beantragt, tatsächlich existieren. Dazu wird u.a. der Firmensitz laut Handelsregister geprüft und der Antragsteller persönlich kontaktiert.

 

Die überprüften Unternehmensinformationen werden zusätzlich zu den Verschlüsselungsinformationen im Zertifikat angezeigt. Zertifikate mit Unternehmensvalidierung bieten aus diesem Grund ein gehobenes Niveau an Authentifizierung.

 

Zertifikate mit Unternehmensvalidierung sind geeignet für Bewerbungsportale, Online-Shops, und alle anderen gewerblichen Seiten, über die persönliche und finanzielle Daten erhoben und weiterverarbeitet werden.

Bei Zertifikaten mit erweiterter Validierung muss die Zertifizierungsstelle festgelegte Prozeduren befolgen, die 2007 formell durch das CA/Browser Forum ratifiziert wurden. In den Richtlinien sind alle Schritte spezifiziert, die Zertifizierungsstellen (CA) vor der Ausgabe des Zertifikats konsequent einhalten müssen. Dazu gehören unter anderem:

  • die Verifizierung der gesetzlichen, materiellen und betrieblichen Existenz des Antragstellers
  • Verifizierung, ob die Identität des Antragstellers mit amtlichen Einträgen übereinstimmt
  • Verifizierung, ob der Antragsteller das exklusive Recht besitzt, die im EV SSL-Zertifikat angegebene Domain zu verwenden
  • Verifizierung, ob der Antragssteller die Ausstellung des EV SSL-Zertifikats richtig autorisiert hat

Um EV-SSL-Zertifikate ausstellen zu dürfen, müssen sich die Zertifizierungsstellen selbst regelmäßig einer Überprüfung unterziehen. Zertifikate mit erweiterter Validierung bieten daher das höchste verfügbare Niveau an Authentifizierung.

 

Zertifikate mit erweiterter Validierung sind geeignet für Webseiten von Banken, Versicherungen, Krankenkassen, Zahlungsdienstleistern und für professionelle Onlineshops. Darüber hinaus ist die erweiterte Validierung für alle Seiten geeignet auf denen Informationen über die religiöse oder politische Überzeugung, Krankendaten sowie andere im Bundesdatenschutzgesetz als „besondere Arten personenbezogener Daten“ definierte Informationen gespeichert werden.

 

Hinweis zur Änderung von SSL-Zertifikats-Laufzeiten

Apple hatte am 49. CA/Browser Forum vom 19. Februar verkündet, dass Apple Geräte nach dem 01. September 2020 neue SSL Zertifikate nur bis zu einer maximalen Gültigkeit von 1 Jahr (resp. 398 Tagen bei Erneuerungen) vertrauen sollen. Der Safari Browser soll Zertifikate, die ab dem 01. September 2020 mit längerer Laufzeit ausgestellt werden, zukünftig nicht mehr vertrauen.

 

Apple erzwingt so faktisch kürzere Laufzeiten für TLS-Server-Zertifikate. Die Änderung betrifft alle TLS-Server-Zertifikate, die von einer Root-Zertifizierungsinstanz (Certificate Authority – CA) ausgegeben wurden, die auf den Betriebssystemen iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS vorinstalliert sind. Wird dies missachtet, kommt es zu App- und Web-Problemen. Zertifikate, die vom Nutzer oder Administrator auf Geräten ergänzte, Root-CAs ausgegeben wurden, sind von der Änderung nicht betroffen.

 

 

Offizielle Apple-Supportmitteilung zu SSL-Zertifikats-Laufzeiten

Die Ausstellung eines preisgünstigeren 2 Jahres-Zertifkats ist demnach noch bis zum 31. August 2020 “Apple-konform” möglich, denn alle TLS-Zertifikate, die noch vor dem 1. September 2020 ausgestellt wurden, werden weiterhin akzeptiert – auch wenn sie eine längere Laufzeit aufweisen.

 

Zertifikate, welche bis zum 01. September 2020 ausgestellt werden, dürfen noch eine Gültigkeit von 2 Jahren (resp. 825 Tage bei Erneuerungen) haben. Diese gültigen Zertifikate mit 2 Jahren Laufzeit werden auch nach dem 01. September 2020 uneingeschränkt vertrauenswürdig bleiben. Für diese Zertifikate besteht somit keinerlei Handlungsbedarf. Alle Zertifikate, welche nach dem 31. August 2020 ausgestellt werden, sollen eine Laufzeit von 1 Jahr haben, um von Apple Geräten weiterhin als sicher erkannt zu werden.

So finden Sie Ihre richtige Domain

Domain Management

Finden Sie die richtige Domain

Der internationale Domainservice von IOK ermöglicht Ihnen die weltweite Domainregistrierung Ihres Wunschnamen. Aktuell können Sie bei uns aus über 300 Top-Level-Domains auswählen.

 

Damit die Einrichtung problemlos erfolgt, wird die Klärung der Voraussetzungen für eine Domain-Registrierung oder eines Domain-Transfers begleitend von Mitarbeitern der IOK durchgeführt.

 

Bei einigen ausländischen Domains sind bestimmte Voraussetzungen zur Registrierung vorgegeben (z. B. Wohnsitz im entsprechenden Land) – Treuhandserviceleistungen, Inhaber-Validierungsprozesse, usw. runden unseren Service daher für Sie ab.

 

Sofern einmalige Gebühren anfallen sollten, nennen wir Ihnen diese gerne auf Anfrage, bzw. werden Ihnen bei der Beauftragung mitgeteilt.

Content Delivery Network (CDN)

Webseiten beschleunigen und vor Angriffen schützen

Für international tätige Unternehmen kann die Performance und Verfügbarkeit der eigenen Webseite ein Wettbewerbsvorteil sein, wenn die Ladezeiten in Sydney nahezu identisch mit denen in Frankfurt sind und kurzzeitige Besucherspitzen oder Serverausfälle nicht zu einer Unerreichbarkeit führen. Denn je schneller eine Website geladen wird, desto höher sind die Erfolgsaussichten. Überall dort, wo die Ladezeiten über 6 Sekunden liegen, besteht ein hohes Risiko, dass Besucher abspringen. Bei mobilen Nutzern mit einem Tablet oder einem Smartphone sogar noch eher. Mit nur einem Serverstandort lässt sich das allerdings nicht bewerkstelligen, mit einem Content Delivery Network (CDN) dagegen schon.

 

Mit dem Content Delivery Network unseres Partners Cloudflare wird Ihre Webseite auf über 200 verschiedenen Servern weltweit gespeichert. Dies garantiert optimale Ladezeiten und schont die Server-Ressourcen. Zusätzlich bietet Cloudflare eine erhöhte Sicherheit durch eine Reihe von Schutzmechanismen und DDoS-Abwehrfunktionen.

Ein Content Delivery Network ist ein Verbund von Servern in Rechenzentren auf der ganzen Welt. Durch die Verwendung eines Verteilungssystems werden die statischen Inhalte einer Website auf sogenannte Replica-Server übertragen. Abhängig vom Standort des Nutzers erfolgt die Auslieferung der Seiteninhalte vom nächstgelegenen Server.

  • Globale Beschleunigung der Webseite
  • Weltweit schnelle Verteilung von Medieninhalten
  • Entlastung des Servers
  • Dezimierung von Warenkorbabbrüchen, Steigerung der Conversionrate
  • Verbesserung der Nutzererfahrung
  • Erhöhte Betriebssicherheit

Überprüfen Sie die aktuellen Ladezeiten Ihrer Webseite

Mit dem Dotcom-Monitor Website Speed Test  können Sie die Ladezeiten Ihrer Webseite in echten Browsern von 25 Standorten weltweit testen.

So erhalten Sie einen realistischen Eindruck davon, mit welcher Verzögerung ein Interessent beispielsweise in Peking rechnen muss, wenn er die Inhalte Ihrer Internetseite aufruft. 

Ihre Vorteile mit Sync & Share

Sync & Share

Sicherer Austausch und umfassende Synchronisation für Unternehmen

Mit Sync & Share haben Sie die Wahl: Sie entscheiden, ob Sie die Daten Ihres Unternehmens über die eigene IT-Infrastruktur bereitstellen möchten oder komfortabel gemanagt in Ihrer privaten Cloud zu teilen und zu synchronisieren. Im Gegensatz zu anderen Anbietern bleiben bei uns Ihre Daten sicher und geschützt in deutschen Rechenzentren, während Sie die volle Kontrolle behalten. Eine intuitive Weboberfläche ermöglicht Ihnen die effiziente Administration von Zugriffen auf Dateien und Ordner durch interne und externe Benutzer. Über eine Desktop-Synchronisierung besteht die Möglichkeit, Ihre lokalen Ordner mit dem Webinterface zu synchronisieren.

 

Auf diese Weise verfügen sie auch im Falle einer fehlenden Internetverbindung über aktuelle, lokale Kopien Ihrer Web-Storage-Daten. Neue bzw. geänderte Dateien werden bei der nächsten Online-Sitzung auf den Server kopiert bzw. von diesem heruntergeladen. Sollte es dabei zu Konflikten kommen, werden Sie informiert und können aus mehreren Optionen auswählen, was mit den entsprechenden Dateien geschehen soll.

 

Damit Sie auch von unterwegs Zugriff auf Ihre Daten haben, bietet Sync & Share darüber hinaus Apps für iOS- und Android-Geräte, die alle gängigen Mobilgerätezugriffe abdecken.

Treten Sie mit uns in Verbindung

Ihre Ansprechpartner in Sachen Server- und Hosting-Erweiterungen

Sven Funke

Ich helfe Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen zum Thema Server- und Hosting-Erweiterungen haben. Sprechen Sie mich einfach an.

 

Das könnte Sie auch interessieren: